Presse-Versorgung betriebliche Altersvorsorge

Presse-Versorgung betriebliche Altersvorsorge

Auf dieser Seite geht es primär um die betriebliche Altersvorsorge der Medienbranche. Wenn Sie also in einem Buch- oder Zeitungsverlag oder im Marketingbereich arbeiten, dann sind Sie genau hier richtig und können, wenn Sie möchten, von der betrieblichen Altersversorgung der Presse-Versorgung partizipieren.

Wer kann an der Presse-Versorgung bAV teilnehmen?

Einen Überblick, ob Sie teilnehmen können oder nicht, erhalten Sie hier. Folgende Berufe sind für die Tarife der Presse-Versorgung „pressefähig“, können also deren höchst attraktiven Tarifen nutzen.

Das Könnte Sie auch interessieren: Meine Top 5 der betrieblichen Altersvorsorge

Auch wer nicht den oben genannten Berufen angehört, hat unter Umständen die Möglichkeit, über die Branchenzughörigkeit die Vorteile der Presse Versorgung zu nutzen. Der Beruf eines Kochs oder Office-Managerin wäre z. B. nicht pressefähig. Doch gibt es auch für diese Berufe eine Möglichkeit, sofern diese in einer pressefähigen Branche angehören.

Betriebliche Altersvorsorge sinnvoll oder nicht?

Ist eine betriebliche Altersversorgung sinnvoll?

Die betriebliche Altersvorsorge hat iin letzter Zeit zunehmend an Attraktivität gewonnen. Die bAV ist in aller Regel an günstige Rahmenverträge der jeweiligen Arbeitgeber gekoppelt. Viele Arbeitgeber aus der Verlags- und Medienbranche bieten über das Versorgungswerk der Presse besonders gute Rahmenbedingungen an. Die ArbeitnehmerInnen profitieren an einem Konsortium von mehreren Versicherern mit der Allianz Lebensversicherung in der „Hauptrolle“.