Presse-Versorgung Berufsunfähigkeitsversicherung

Seit 2001 gibt es in der Gesetzlichen Rentenversicherung keine Renten mehr wegen Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit. Eine private Absicherung ist daher unumgänglich. Die Presse-Versorgung bietet hier leistungsstarke Tarife in Kooperation mit der ALLIANZ Versicherung an.

Weshalb eine Berufsunfähigkeitsversicherung wichtig ist

Wer wie die meisten vermutet, dass die Hauptursache für Berufsunfähigkeit ein Unfall ist, liegt falsch. Eine Berufsunfähigkeit ist zu über 90 Prozent die Folge einer Erkrankung. Psychische Erkrankungen und Tumore sind die häufigsten Ursachen für eine Berufsunfähigkeit in der Medienbranche.

Seit 2001 sind Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsrenten innerhalb der gesetzlichen Rentenversicherung nicht mehr vorgesehen. Dort gibt es nur noch die Erwerbsminderungsrente, die sich nach dem Grad der Erwerbsfähigkeit staffelt. Wer noch drei bis unter sechs Stunden täglich in irgendeinem Beruf arbeiten kann, erhält die halbe Erwerbsminderungsrente, dies sind 17 % des letzten Bruttogehaltes. Kann man weniger als 3 Stunden täglich arbeiten dann gibt es die volle Erwerbsminderungsrente, also 34%. Die Betroffenen hiervon sind alle Personen, die nach dem 1.1.1961 geboren sind. Aus diesem Grund ist eine private Absicherung – am besten in Form einer Berufsunfähigkeitsversicherung – so wichtig, denn die Berufsunfähigkeit ist ein Existenz bedrohendes Risiko.